500x500_meinVita_basenpulver+teststreifen

Anleitung für die Verwendung des PH-Teststreifens

Mit einem einzelnen Streifen können Sie den pH-Wert von Urin messen, das Ergebnis erkennen Sie am Farbumschlag. Um ein aussagekräftiges Ergebnis zu erzielen, messen und tragen Sie die Werte an drei aufeinander folgenden Tagen ein. Dabei notieren Sie Werte und Tageszeit sorgfältig. Bitte denken Sie auch daran, sich Notizen zu den Nahrungsmitteln und Getränken zu machen, die Sie zu sich genommen haben. Auch ob Sie sportlich tätig waren, ist von Interesse.

Als Unterstützung für Ihre Eintragungen bieten wir Ihnen ein Drei-Tagesformular als PDF, welches Sie bequem spreichern oder drucken können.

Hier können Sie das Drei-Tagesformular herunterladen.

Was sagen Ihre Werte aus?
Als Idealwert gilt: 7,4 pH-Wert.
Unter 7 weist auf eine Übersäuerung mit einem hohen Wasserstoffanteil hin, über 7 auf eine basische Konzentration mit geringerem Wasserstoffanteil.
Der gut messbare pH-Wert im Urin schwankt zwischen Tag und Nacht, er ist abhängig von Hormonproduktion und Stoffwechsel.

Ihre Werte können Sie vorab mit den Referenz-Werten rechts auf der Tabelle vergleichen. Als Beispiel: Bei einer Unterschreitung um Faktor 1 haben Sie die 1000fache Menge an Säuren im Körper, als es für Sie gut ist (Wenn Sie also z.B. pH 6 anstatt pH 7 messen).

Ihre Messungen und Werte sind die Basis für weitere Befunde und Therapien. Liegt eine Übersäuerung vor, werden überall im Körper befindlichen Mineralien gelöst (etwa aus Kiefer, Knochen und Gelenken) um die vorhandenen Säuren zu puffern. So werden dem Organismus wertvolle Mineralien entzogen. Die Negativfolgen können jede Körperzelle betreffen und Ihr gesamter Stoffwechsel kann seinen Dienst nicht mehr optimal erfüllen.